Ostsee-Leuchtturm.de


   
 
 
 Landschaften
 Ostsee 
 Nordsee
 Schleswig-Holstein
 Lübeck-Travemünde
 Klingberg
 Ratzeburg
 Rügen-Hiddensee
 Usedom-Vineta
 England
 Schottland
 Schweden
 Dänemark
 Georgien
 Aussichten
 Leuchttürme
 Insel-Urlaub
 Ferienreisen
 Burgen-Berge
 Meerwasser
 Tiere-Pflanzen 
 Service
 Internet-Marktplatz
 Internetseiten
 Lübeck-Links
 Impressum


Internet-Marktplatz der Seite Ostsee-Leuchtturm.de

Backe-Backe-Kuchen


Backe-backe-Kuchen Karins Kirschtorte, Schwarzwälder Art Mohnkuchen Karins Mohnstollen

Kuchenbäcker-Blues

 

Jeder Mensch hat sein eigenes Rezept, um sich aus einem seelischen Tief selbst
wieder heraus zu ziehen.
Der eine schwört auf Jogging, dreimal um den Block. Dem Zweiten ist schon mit
einem Gang zum Bäcker geholfen. Der oder die Dritte pflegt ausgedehnte Shopping-
Touren.
Wenn ich meinen Kleiderschrank öffne, fallen mir all meine Seelenpflaster entgegen.
Ich weiß nicht, wer den Begriff "Frustrationspullover" prägte. Ob es eine Frau war?
Ja, es ging mir ganz schön schlecht, als ich mir all die Trostpflaster kaufte. Noch
schlechter wird mir, wenn mir bewusst wird, dass ich diese einst so begehrten
Stücke nie getragen habe. Ich warte immer noch auf den besonderen Anlass, um
sie der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Da lobe ich mir ein einfaches und preiswerteres Mittel gegen kleine Depressionen,
das ich jahrelang anwandte, ohne mir dessen bewusst zu sein.
Aus alten Überlieferungen geht hervor, dass ich vor vielen Jahren einen gewissen
Ehrgeiz besaß, als gute Hausfrau zu gelten. Man fand mich häufig beim  Kuchen
backen.
"Ist mein Schatz wieder fleißig!", strahlte mein Mann. Er profitierte am meisten von
der Bäckerei. Wir besaßen noch unsere Vierhundert-Liter-Gefriertruhe, Alles, was
ich an Backwaren herstellte - auf drei Ebenen, darum der Heißluftherd - verschwand,
portionsweise abgepackt, in ihrer Tiefe.
Mein Mann schwelgte in Streußel- und Mohnkuchen, vormitttags aus der Truhe
genommen, nachmittags gegessen.
Für meinen Sohn standen immer Marmor- oder Zitronenkuchen auf dem Tisch.
Ich backte ja für meine Familie.

Die Zeiten ändern sich. Der Nachwuchs steht mehr auf Herzhaftes. Für Männer ab
einem gewissen Alter ist zu viel Kuchen ungesund.
Die Riesentruhe wurde durch einen energiesparenden Gefrierschrank ersetzt. An
Geburtstagen steht nur noch eine Torte auf dem Tisch. Wenn es mir besonders
gut geht, kaufe ich diese beim Bäcker.

Doch dann kommt so ein Sonntag wie heute. Ich wache nur widerwillig auf. Druck im
Magen. Leere im Kopf. Vor dem Fesnter zeigt sich der Himmel Grau in Grau.
Als ich mich nach der flüchtigen Lektüre der Sonntagszeitung aus dem Sessel
erhebe, dreht sich die Welt. Der Gedanke, in den Garten zu gehen, wird verworfen.
Bei dem Regen!

Dann der rettende Einfall: Ich könnte ja mal einen Kuchen backen!
Was hätten wir denn zur Auswahl. Donauwellen, Jamaikatorte. Ganz recht!
Backmischungen. Während meiner Kuchenbäckerzeit ein Ding der Unmöglichkeit.
Donauwellen? Nein, danke! Vom Wasser habe ich für heute genug.
Jamaikatorte? Das klingt nach Urlaub und Palmen.

Nun steht sie vor mir, diese Komposition aus Schokolade, Kokosfüllung und Ananas
mit Rum. Berauschend ihr Duft. Leider noch viel zu heiß.
Bis zum Nachmittagskaffee muss ich mich also gedulden. Gespannt bin ich nur,
ob jemand am Kaffeetisch sitzen wird, der mich mit den Worten empfängt:
" Mein Schatz ist heute aber fleißig gewesen!"
Dem werfe ich die Torte an den Kopf - und beim nächsten Tief erspare ich mir die
Mühe und nehme gleich ein Aspirin.


  © Karin Rohner 1990/200/

Jede Woche eine neue Welt


Himmel und Erde - Labskaus -  Kartoffel-Apfel-Gulasch 
Englische Rezepte - Wellness, Gesundheit

 






 

Textbereich:
Ostsee-Leuchtturm, Nordsee-Inseln
Internet-Marktplatz
Backe-Backe-Kuchen
Copyright © 2006 by
Karin Rohner

Partnerseite:
Liebe-Lose-Gedichte.de

Reisebericht Top1000