Ostsee-Leuchtturm.de


   
 
 
 Landschaften
 Ostsee 
 Nordsee
 Schleswig-Holstein
 Lübeck-Travemünde
 Klingberg
 Ratzeburg
 Rügen-Hiddensee
 Usedom-Vineta
 England
 Schottland
 Schweden
 Dänemark
 Georgien
 Aussichten
 Leuchttürme
 Insel-Urlaub
 Ferienreisen
 Burgen-Berge
 Meerwasser
 Tiere-Pflanzen 
 Service
 Internet-Marktplatz
 Internetseiten
 Impressum


Internet-Marktplatz der Seite Ostsee-Leuchtturm.de

Wellness  - Akupressur
  

Akupressur


Seit fast dreißig Jahren praktiziere ich Akupressur. Diese Methode der Selbstbehandlung ziehe ich der Akupunktur vor, die ich als sehr schmerzhaft empfand. Nach acht Sitzungen - wegen Rücken- und Kopfschmerzen - konnte ich die Nadeln nicht mehr ertragen. Auch eine Akupunktur am Kopf, Jahre vorher, wegen der Migräne, brachte mir nur Schwindel und Angstgefühle ein, sodass man mich in der Praxis abholen musste.

Ganz anders ist es mit der Akupressur. Ich habe es selbst in der Hand, wie lange und wie intensiv ich auf einen Punkt einwirken möchte.
Das erste Buch zum Thema kaufte ich mir 1978 auf Empfehlung meines Vaters, der selbst oft unter Kopfschmerzen litt. Es handelt sich um den Econ-Ratgaber "Akupressur für jeden", das Buch für Einsteiger, das ich jedem empfehlen kann.
Die Akupressurpunkte zu den häufigsten Beschwerden werden in diesem Buch von Dr. med. Hans Ewald in kurzen, leicht verständlichen Texten und Abbildungen beschrieben.
 
Die von mir am häufigsten benutzten Punkte sind:

1. "Göttlicher Gleichmut", auch Dreimeilenpunkt (Ma 36) genannt - ein Harmonisierungspunkt, vier Fingerbreit unterhalb der Kniescheibe, einen Fingerbreit außerhalb des Schienbeins - an der Außenseite der Wade. Er wirkt beruhigend auf das ganze Nervensystem, befreit von Unsicherheit und Ängsten.

2. Di 4 "Verbindung mit dem Tal", direkt in der Daumenfalte gelegen -  diesen Punkt
habe ich auf Anraten eines Chinesichen Arztes jahrelang gedrückt.  
Bis ich den alten Econ-Ratgeber zufällig wieder fand.
Dort traf ich auf den "Dreifachern Erwärmer" und stellte fest, dass er bei meinen chronischen Arm- und Schulterschmerzen viel besser wirkt...
Daraufhin habe ich mein Konzept geändert...

3. "Dreifacher Erwärmer", ein Beruhigungspunkt, drei Fingerbreit unterhalb der Falte zwischen Ringfinger und kleinem Finge.. Er hilft bei chronischen Schmerzen, Rheumaschmerzen, Kribbeln in den Fingern und Schmerzen im Handgelenk, im Ellbogengelenk und in der Schulter. Besonders nach längerem Arbeiten am PC. Dabei wähle ich jeweils den Punkt, der auf der schmerzenden Körperseite liegt und massiere diese Stelle, die sehr empfindlich ist, ganz vorsichtig, bis sich die behandelte Hand entspannt.



Während der Econ-Ratgeber etwas für Einsteiger ist, geht das Buch von Michael Reed Gach "Heilende Punkte", Akupressur zur Selbstbehandlung von Krankheiten, mehr ins Detail. Es ist 1992 im Verlag Knaur unter dem Stichwort "Alternativ heilen" erschienen
und inzwischen für mich eine Art "Bibel" geworden.
In diesem Buch werden alle Energie- und Beruhigungspunkte in Wort und Bild genau erläutert und man lernt ganz nebenbei eine Menge über Chinesische Philosophie. 
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der es satt hat, bei jedem Wehwehchen Tabletten zu schlucken. Selbstverständlich sollte man alle unklaren Beschwerden vorher mit einem Arzt abklären.

 2006 © Karin Rohner

Automarkt -  Baumarkt - Computermarkt
Essen und Trinken - Familienurlaub - Kunst und Kultur
Kurznachrichten - Musik und TV 
Sport und Spiele - Wellness, Gesundheit   


Mein Reise-Tipp:
Wellnessurlaub auf Usedom
 







 

Textbereich:
Ostsee-Leuchtturm, Nordsee-Inseln
Internet-Marktplatz
Wellness-Gesundheit-Akupressur
Copyright © 2006 by
Karin Rohner

Partnerseite:
Liebe-Lose-Gedichte.de
Reisebericht Top1000