Ostsee-Leuchtturm.de


   
 
 
 Landschaften
 Ostsee 
 Nordsee
 Schleswig-Holstein
 Lübeck-Travemünde
 Klingberg
 Ratzeburg
 Rügen-Hiddensee
 Usedom-Vineta
 England
 Schottland
 Schweden
 Dänemark
 Georgien
 Aussichten
 Leuchttürme
 Insel-Urlaub
 Ferienreisen
 Burgen-Berge
 Meerwasser
 Tiere-Pflanzen 
 Service
 Internet-Marktplatz
 Internetseiten
 Impressum


Internet-Marktplatz der Seite Ostsee-Leuchtturm.de

Kartoffel-Rezepte-Labskaus
 
   
Karin Rohner - Ostsee-Leuchtturm
 
Erntedankfest 2006

Labskaus - ein Seemannsgericht
(eigenes Rezept)

Die Meinungen über das Labskaus gehen weit auseinander. Für die einen ist es eine "Delikatessse" - die
anderen finden es einfach eklig. Das liegt nach meiner Ansicht an den Süßsauren Roten Beeten und
den Matjes, die in das Originalrezept hinein gehören. In ein echtes Labskaus kam an Bord alles rein, was
in der Woche  von den Mahlzeiten übrig blieb. Man hätte auch eine landläufige Suppe daraus kochen können.

Das Original-Labskaus mag ich auch nicht, weil die Zutaten alle durch den Fleischwolf gedreht werden und
zusammen eine Pampe ergeben.
 
Hier ist meine eigene Version des Gerichtes.
  
Zutaten:
1 kg Kartoffeln
1/2 Liter Brühe

Hackfleisch, bereits gebraten oder gekocht,
z.B Reste von Frikadellen, Falschem Hasen oder
Königsberger Klopsen - gern mit der Soße verwenden
2 rote Zwiebeln
5 kleine Gewürzgurken
Salz
Pfeffer
Muskat
Zitronensaft oder Balsamico
etwas Zucker

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in der Brühe garen. Mit dem Kartoffelstampfer grob
zerstampfen. Das Hackfleisch in mundgerechte Stücke zerteilen, die Gewürzgurken in Scheiben schneiden,
die Zwiebeln würfeln, alles mit der übrig gebliebenen Soße vom Hackbraten oder den Klopsen vermengen und
unter die Stampfkartoffeln heben. (Wenn es schnell gehen soll, nehme ich auch mal fertiges Kartoffelpüree).
Nun kommt es drauf an, wie mehlig die Kartoffeln sind - . Wem das Labskaus zu trocken ist, der kann auch
saure Sahne drunter mischen. Dann wird das Gericht etwas lieblicher. Das Ganze abschmecken mit Pfeffer und
Salz, Zitronensaft oder Balsamico und etwas Zucker.
 
Das Labskaus auf einem flachen Teller anrichten, mit einem Spiegelei oben drauf, einige Baby-Rote-Beete und
eine Gewürzgurke als Dekoration. Wer mag, kann auch den "fehlenden" Matjes dazu essen.


Zubereitungs- und Koch-Zeit: etwa 45 Minuten.

Guten Appetit! 

 
 

© Karin Rohner 2006


Himmel und Erde - Labskaus -  Kartoffel-Apfel-Gulasch 
Englische Rezepte - Wellness, Gesundheit









 

Textbereich:
Ostsee-Leuchtturm, Nordsee-Inseln
Internet-Marktplatz
Kartoffel-Rezepte-Labskaus
Copyright © 2006 by
Karin Rohner

Partnerseite:
Liebe-Lose-Gedichte.de

Reisebericht Top1000