Ostsee-Leuchtturm.de


   
 
 
 Landschaften
 Ostsee 
 Nordsee
 Schleswig-Holstein
 Lübeck-Travemünde
 Klingberg
 Ratzeburg
 Rügen-Hiddensee
 Usedom-Vineta
 England
 Schottland
 Schweden
 Dänemark
 Georgien
 Schlesien-Silesia
 Aussichten
 Leuchttürme
 Insel-Urlaub
 Ferienreisen
 Burgen-Berge
 Meerwasser
 Tiere-Pflanzen 
 Service
 Internet-Marktplatz
 Internetseiten
 Impressum

Chronik von Klingberg (1957)
2. Pönitzer See

 
 

Karin Rohner - Ostsee-Leuchtturm - Klingberg-Chronik
 
Die Klingberg-Chronik von 1957



Allgemeines über das Kurgebiet Pönitzer See

Als Kurgebiet Pönitzer See bezeichnet man die um den Großen Pönitzer See gelegenen Luftkurorte Klingberg, Gronenberg und Pönitz am See. Diese Orte sind seit Jahrzehnten das Ziel vieler Sommerurlauber und erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Von Wiesen und Weiden unterbrochen, reihen sich die schönen Seen aneinander : der Große und der Kleine Pönitzer See und der Taschensee. Von dem sie umgebenden Hügelland hat man einen herrlichen Ausblick über das Land und die Ostsee. Tannen- und Buchenwälder wechseln sich ab mit den drei Seen, mit Teichen, Wiesen, Bächen und Äckern.
Auch eine moderne Badeanstalt gibt es hier. Sie liegt am Großen Pönitzer See, in Klingberg, und sie besitzt außer den vielen Badeeinrichtungen eine große Liegewiese, Sport- und Spielplatz.
Am Pönitzer See entlang führt eine Promenade. Die Strecke Klingberg - Pönitz am See kann man auf ebenem Weg bequem zu Fuß zurücklegen. Parkbänke am See geben Gelegenheit zum Ausruhen.
Wer sich im Kurgebiet Pönitzer See erholen möchte, findet hier alles, was er an Abwechslung sucht :
Ruder- und Angelgelegenheit, einen Reitstall, einen Freilichtpark, eine Sauna und freundliche
Pensionen und Gaststätten.
Im Herbst färben sich die Blätter des weiten Buchenwaldes bunt, und im Frühling leuchtet der Waldboden in allen Farben. Im Sommer locken der schattige Wald, der See oder die nahe Ostsee. Sie liegt etwa eine Stunde entfernt, wenn man sie zu Fuß erreichen möchte.
Das Kurgebiet ist von vielen Orten aus zu erreichen. Doch muss man einen längeren Wanderweg in Kauf nehmen, da keine öffentliche Verkehrsverbindung zwischen den Bahnstationen und allen Teilen der Pönitzer Schweiz besteht.
Als Eisenbahnstationen kommen für Besucher folgende Bahnhöfe in Frage :
Auf der Strecke Lübeck-Neustadt : Scharbeutz oder Haffkrug. Auf der Strecke Lübeck-Eutin : Gleschendorf oder Pönitz.
Als Autobushaltestellen sind die auf der Busstrecke Lübeck-Eutin gelegenen Stationen Schürsdorf, Ziegelhof - Klingberg und Pönitz zu erwähnen.
 
©  Karin Rohner 2006

  
Startseite-Klingberg  - Pönitzer See - Gründerjahre - Waldschänke Klingberg - Freilichtpark Klingberg - Kur-Promenade Das heutige Klingberg
 









Textbereich:
Ostsee-Leuchtturm, Nordsee-Inseln
Chronik von Klingberg
Pönitzer See
Copyright © 2006 by
Karin Rohner

Partnerseite:
Liebe-Lose-Gedichte

Reisebericht Top1000