Ostsee-Leuchtturm.de


   
 
 
 Landschaften
 Ostsee 
 Nordsee
 Schleswig-Holstein
 Lübeck-Travemünde
 Klingberg
 Ratzeburg
 Rügen-Hiddensee
 Usedom-Vineta
 England
 Schottland
 Schweden
 Dänemark
 Georgien
 Aussichten
 Leuchttürme
 Insel-Urlaub
 Ferienreisen
 Burgen-Berge
 Meerwasser
 Tiere-Pflanzen 
 Service
 Internet-Marktplatz
 Internetseiten
 Impressum



 Sieben Türme

 
Karin Rohner - Ostsee-Leuchtturm - Pfeffersack



Die Stadt, in der ich leben wollte...

von Lilo Arendt

Diese Stadt habe ich mir ausgesucht, - in diese Stadt habe ich mich verliebt,
als ich kurz vor Ausbruch des Krieges ein paar Ferientage hier verbringen
durfte.
Aber wenn man nachher wirklich so lange wie ich - ein halbes Jahrhundert
lang - in Lübeck lebt, dann passiert es schon, dass man durch die Straßen
geht, an alles mögliche denkt und gar nicht mehr sieht, wie schön diese
Stadt ist.
Im Sommer aber, wenn die Touristen kommen, wenn sie einzeln oder in
Gruppen mit Fotoapparaten und Filmkameras durch die Straßen ziehen,
dann folge auch ich ihren Blicken, oh, ja, schön ist es hier! Und freue mich
über aufgeschnappte Gesprächsfetzen; manchmal habe ich auch schon
gedacht: "Die fahren wieder weg, und ich darf hier bleiben."
Wenn wir selber von außerhalb Gäste haben, dann ziehe ich mit ihnen durch
die Altstadt, - zeige ihnen den Hafen, die malerischen Gänge, das
Heiligen-Geist-Hospital, unsere herrlichen Kirchen und bin stolz, als hätte
ich das alles mit meinen eigenen Händen erschaffen.
Gemütlich finden es unsere Freunde, - kleine Großstadt, große Kleinstadt
 - das ist der Zauber von Lübeck - und alles so heimelig und romantisch....

So war es nicht immer. Nie werde ich vergessen, wie es war, als ich am
Tag nach Palmsonntag 1942 von einem Besuch in Mecklenburg nach Lübeck
zurückkehrte. Als unser Zug bei Herrenburg um die Ecke bog - an der Stelle,
von der aus man auch heute wieder alle sieben Türme Lübecks sehen kann -
sahen wir nur Qualm und Rauch.
Und unsere Türme, alle unsere Türme waren weg!
Alle Menschen - viele in Soldaten-Uniform - standen zusammengedrängt an
den Zugfenstern und weinten und weinten.
Damals und erstrecht, als wir das Ausmaß dieser Vernichtung vor Augen
hatten, da habe ich - da haben viele Menschen - diese Stadt geliebt wie ein
krankes Kind.

Lübecks Bürger und mit ihnen die Menschen, die nach Vertreibung und
Flucht hier heimisch geworden waren, haben in den Jahren nach dem Krieg
mit großen und kleinsten Spenden viel, sehr viel, zum Wiederaufbau ihrer
Stadt beigetragen.
Viele von ihnen leben inzwischen nicht mehr, aber Lübeck lebt wieder und
ist wieder schön, - und ich bin froh darüber, richtig froh...
 

 © Lilo Arendt 1994  
    (lebt jetzt in Kiel - mit freundlicher Genehmigung)...

[Webseite von Lilo Arendt]


[Marienkirche zu Lübeck] - [Holstentor] - [Sieben Türme] - [Schneehöhen]








update vom 13. Juni 2007 / Karin Rohner



Textbereich:
Ostsee-Leuchtturm, Nordsee-Inseln
Lübeck und Travemünde-Sieben Türme
Copyright © 2006 by
Karin Rohner

Partnerseite:
Liebe-Lose-Gedichte

Reisebericht Top1000