Ostsee-Leuchtturm.de


   
 
 Deutschland
 Ostsee 
 Nordsee
 Schleswig-Holstein
 Lübeck-Travemünde
 Klingberg
 Ratzeburg
 Rügen-Hiddensee
 Usedom-Vineta
 Meine Harzreisen
 Freiburg-Breisgau
 Mecklenburg-
 Vorpommern
 Berlin
 Frankfurt am Main
 Europa 
 England
 Schottland
 Schweden
 Dänemark
 Georgien
 Schlesien-Silesia
 Aussichten
 Leuchttürme
 Insel-Urlaub
 Ferienreisen
 Burgen-Berge
 Meerwasser
 Tiere-Pflanzen 
 Service
 Internet-Marktplatz
 Internetseiten
 Lübeck-Links
 Impressum


Insel Rügen und Hiddensee

 
 
Karin Rohner - Ostsee-Leuchtturm - Endstation
 
Endstation - der Bahnhof in Göhren



Der Rasende Roland


Am dritten Tag war es dann so weit - die Sonne schien, und die gestern noch sturmgepeitschten Weiden rührten kein Blatt - Zeit, um sich auf der Insel umzusehen.
An der Bushaltestelle warteten einige Fahrgäste. Dem Fahrplan entnahm ich, dass in ca. fünf Minuten ein Bus nach Göhren fahren sollte. Das passte mir gut. In Göhren lag die Endhaltestelle der Rügener Kleinbahn - weltweit bekannt als "Rasender Roland".

Gut dreißig Kilometer beträgt die Entfernung zwischen Bergen und Göhren.
Ich hatte zwar gehört, dass Rügen Deutschlands größte Insel sei, staunte aber über die Vielfalt der Landschaft. Hügel und Täler wechselten sich ab. Weideland, Hünengräber und dichte Laubwälder - ein Querschnitt durch das Norddeutsche Hügelland..

Der Bus fuhr durch Baase und Binz mit den typischen weißen, filigranen Häusern. Bäderarchitektur nennen sie diesen Baustil.
An manchen Orten wäre ich gern ausgestiegen, besonders dann, wenn das Meer in mein Blickfeld rückte. Diesen Anblick hatte ich in Bergen vermisst. Doch ich wollte ja nach Göhren.
Auch hier die typischen weißen Gebäude und die in jedem kleinen oder größeren Ort vertretenen Supermarktketten und Boutiquen.  
Wegweiser mit Dutzenden von Zielen. Doch keinerlei Hinweis auf den "Bahnhof" oder "Rasenden Roland". Anscheinend haben die Göhrener etwas dagegen, dass man ihre Stadt so schnell wieder verlässt. Anhand einer Wegekarte puzzelte ich mich durch bis zu einem Lokal mit Namen "Endstation", Haltestelle der Kleinbahn..  

Da ich noch Zeit bis zur Abfahrt des nächsten Zuges hatte, begab ich mich, vorbei an  allerlei Vergnügungsstätten und Tennisplätzen, auf die Seebrücke und sah der Ankunft und Abfahrt des Ausflugdampfers zu.

Da hörte ich ein Zischen und Pfeifen und  wusste, der Rasende Roland war
eingefahren. Die alte Lok rangierte unter lautem Getöse hin und her und alle Leute
zückten ihre Kameras.

Neugierig lief ich durch den ganzern Zug, über wacklige Plattformen, die die Waggons verbanden, und auf denen der Aufenthalt während der Fahrt untersagt war.
Besonderes Interesse weckte in mir der Waggon mit der Aufschrift "Buffetwagen". Er schien mir der älteste der Waggons zu sein. Darum entschloss ich mich, mich hier niederzulassen und meinen Tee zu trinken. In der Ecke bullerte ein riesiger alter Eisenofen, und die Hitze war kaum erträglich.

Die Frau, die in diesem Wagen bediente, erzählte mir, der Waggon stamme aus dem Jahre 1911 und sei detailgenau restauriert worden. Man hatte sogar jemanden gefunden, der die Gepäcknetze im alten Stil flechten konnte. Die hellen Holzsitze, Rücken an Rücken stehend, hatten originalgetreu gedrechselte Füße. Bei der Sanierung dieses Waggons galten strenge Auflagen. Alles sollte möglichst authentisch wirken.

Solch eine Fahrt durchs Jahr 1911 war mit ungeheurem Lärm verbunden. Das war ein Rattern, Quietschen, Puffen und Pfeifen.

Die kleinen Orte, die wir durchfuhren, sind kaum in Erinnerung geblieben. Irgendwo von Fern winkte die Gröditzburg.

Dafür erinnere ich mich an die Menschen, an denen wir vorbei dampften. Egal, ob an der freien Streck oder mitten im Wald, alle Leute, ob groß oder klein, strahlten über das ganze Gesicht beim Anblick unseres kleinen dampfenden Ungeheuers.Sie fotografierten, winkten und lachten. Ich habe noch nie so viele fröhliche Gesichter gesehen wie auf der Fahrt mit dem Rasenden Rolad von Göhren nach Putbus..

© Karin Rohner 2006


Eine Brunnengeschichte

Lok 99 782 - in stiller Trauer Dein Team











Textbereich:
Ostsee-Leuchtturm, Nordsee-Inseln
Rügen-Hiddensee-Rasender-Roland
Copyright © 2006 by
Karin Rohner

Partnerseite:
Liebe-Lose-Gedichte

Reisebericht Top1000